Funktionelle Diagnostik

Die einzelnen Unterseiten sind über die Menüpunkte auf der linken Seite abrufbar.

Viele Krankheitsbilder haben ihre Ursache auf verschiedenen Ebenen des Körpers. Das können z.B. entzündliche Erkrankungen oder strukturelle Störungen sein. Es kann sich aber auch um psychische Überbelastungen oder Dysbalancen einzelner Regelsysteme des Körpers handeln. Meist sind sogar mehrere Faktoren verantwortlich.

Sie werden als funktionell bezeichnet, weil wir sie mit unseren bisherigen apparativen oder biochemischen Untersuchungen noch nicht nachweisen können.

Auslösend sind multiple Stressfaktoren wie z.B.

die unseren Organismus mit seinen normalerweise reibungslos aufeinander abgestimmten biokybernetischen Regelkreisen stören.

Aus den so resultierenden sog. Funktionellen Krankheiten entwickeln sich oft erst nach Jahren klinisch nachweisbare Erkrankungen.

Hinter folgenden Erkrankungen und Symptomen verstecken sich oft funktionelle Störungen:

Wir brauchen also die funktionelle Diagnostik, weil sie nach dem „Eisberg-Prinzip“ bereits den nicht sichtbaren Teil des Eisberges unter der Wasseroberfläche sondiert.

Damit sind im Vorfeld chronischer Erkrankungen bereits Störungen nachweisbar und behandelbar.
Nur dadurch ist es möglich, eine sinnvolle Therapie auszuwählen, um chronischen Erkrankungen vorzubeugen.

Was erwartet Sie bei der funktionellen Diagnostik?

Dr. med. Marguirita Müller-Richter

Praxis

  • Praktische Ärztin

  • Naturheilverfahren

  • Chirotherapie

  • Akupunktur

  • Weiterbildungsstätte

Kontakt

Neuwerkstraße 1
99084 Erfurt

Tel:0361 2 19 56 67
Fax:0361 2 19 56 76

Sprechzeiten

Mo:07:30 - 12:00
14:30 - 18:00
Di:07:30 - 11:00
11:00 - 15:00 (Besuche)
15:00 - 17:00
Mi:07:30 - 12:00
Do:07:30 - 12:00
14:30 - 18:00 (privat)
Fr:07:30 - 12:00